©©über uns

künstler*innen kunstschaffend forschend

©maja seifert

©claire schubnell

©lucia baruelli

©laura carmona ayus

©blazenka kostolna

©nicole ottiger

©norma prina

©naomi greenberg

©erika laiber

©birgit matter

©andreas peschka

@günter lierschof

Diese Gruppierung (Kunst der Kunst-Therapie) befasste sich – in der Kultur von Intervision und Erzählung mit Bildern und Texten. Bei genauerer und längerer Betrachtung der Bildakte erweist sich: dass vieles die Frage der Wahrnehmung und des Sehens, des Erkennens und des Wissens sowie der künstlerischen Erfahrung ist. Mit dem Material und den Materialien des Bildakts (auch im Fotografischen) wird. Wir geben der Maler*in und Künstler*in (in & mit & durch uns immer wieder) die Chance – selbst – aus sich heraus – zu gestalten – sich die Freiheit der Kunst zu nehmen: unterschwellig laufen sämtliche Kunst Bewegungen und Prozesse sowie Dynamiken weiter, nur die Rezeption des Publikums verändert sich.

Die Erzählungen, Differenzierungen, Gegenüberstellungen, Diskussionen sowie die Diskurse zum Bildakt setzen wir – nach wie vor – in den Vordergrund: Setting und Kontext. Die Bedeutung haben werden. Da, wo sich Kunst der Künstler*in mit Betrachtenden und Zuhörenden sowie Lesenden in Anwesenheit herstellen (werden). In diesem Ansinnen werden wir an künstlerischen sichtbaren Bildakten und Kontexten sowie Performance zeitgenössischer und gegenwärtiger Kunst interessiert sein und bleiben, die wir zum Teil aufzeichnen und bereitstellen werden.

Gruppenregeln, Dynamiken sowie Formalisierungen waren am Anfang die Herausforderungen, denen sich die heutige informelle und interessierte Gruppierung gestellt hat und laufend stellt. Interessierte sind jeder Zeit willkommen. Wir freuen uns auf Kommentare und Teilnahme sowie Teilgaben sowie Beiträge im #kunsttalk beim Zusammentreffen:

Wir forschen künstlerisch!

2 Antworten auf „©©über uns“