Aktuelle Beiträge

denk den alarm

Denkalarm – Denkalarm – Denkalarm _ – ` DACH – Architektur – LecturePerformance – Gewölbe im deutschsprachigen Teil EUROPAS – germanspeaking part of europa _ -` freischaffende Künstler (Gründer der Klausur – Zäsur – des Gedankens im Gedenken – bildlich, szenisch bis performativ – in jedem Fall frei gesprochen bis geschrieben und ja, gezeigt – […]

spur des traumas

der begriff des traumas ist mittlerweile fester bestandteil der alltagssprache geworden. negative und einschneidende erlebnisse werden als trauma bezeichnet, solange unter dem anhaltenden druck des erlebten schreckens auch die zukunft verformt wird. bewusstsein für die seelischen wunden entstehen, die durch längere latenzperioden gegangen waren. unterschiedliche traumatische vergangenheiten kehrten in die gegenwart zurück. mit der entwicklung […]

kapitel 1

Tatorte und Umgehungstrassen der gegenwärtigen visuellen Kunst und ästhetischen Kommunikation möchte ich schneller herstellen und auch darstellen können. Ausstellen, wie auf Autobahnen. Ohne Baustellen und Staus zu fahren und fast zu fliegen. Fliegen im Weltraum. Nur die Querbeschleunigung auch G-Kraft genannt und nicht die Vorstellungskraft nimmt mit der Geschwindigkeit und dem Kurvenfahren enorm zu. Gerade […]

#kunsttalk ohne kalkül

wie wird die Aus:Differenzierung, Re:Produktion und Ver:Netzung von Kommunikation, sobald jede-r kommunikative Akt (Bildakt-Zeichnung-Text-Video) hochgradig künstlerisch kontingent erscheint? Um zu der Antwort zu gelangen, könnte die Antwort lauten: die Aufgabe wird, jenes Kalkül zu interpretieren oder zumindest die Axiome des Kalküls offenzulegen. Dies heisst: seinen und den Annahmen, Rechenoperationen und Schlussfolgerungen eine oder die Bedeutung […]

PENTIMENTI

DANKE – SUPER @ariqrzd – DANKE – SUPER @naomi – ihr bietet an: Arbeiten – BILDER – zu zeigen!!! // – Worum soll es gehen??? Empfindungen, Gefühle bis hin zu Spannungen, die auf Leinwand, in das Skizzenbuch und im fotografischen Bild und im Video erscheinen?? Zu den archaischen Empfindungen (die ausserhalb der Sprache arbeiten oder […]

#kunsttalk 8

Was also, lässt sich fragen, ist eigentlich das Problem? Das Problem ist, dass wir zu viel wissen oder zumindest auf diffuse Weise ahnen, um selbst eine radikale ernüchterte Verehrungsfähigkeit für die Kunst noch irgendwie zu bewahren. Und dass wir zu viel wissen, ist Resultat der Tatsache, dass unter den Bedingungen der Digitalisierung ein ABSOLUTISMUS DER […]

knotenkonzepte nebenbei überarbeiten

Wirkungen künstlerischer Bildakte selbstbestimmter und frei schaffender «Künstler*in-nen» der NetzwerkProjekt Gruppe sind im Vordergrund; mindestens ein «Image» und Bild ihrer künstlerischen Arbeit hatte jede an die Künstler*in-nen (der Gruppe Kunst der «KunstTherapie») elektronisch adressiert. Gaben und Gesten visuellen KunstSchaffens in Blick- und Ausrichtung sowie Anziehung der anderen war Voraussetzung und Wirkung

kunstprozesse – call for paper

©©Lucia Baruelli Kunst mit möglichen Formen als Therapie, Pädagogik, kreative Erfahrung und konzeptionelles Denken zeigt sich nach Meinung von Lucia Baruelli als wesentlich in der Arbeit mit Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum. Bei der Arbeit mit Kunst werden die beiden wichtigen Aspekte der Wahrnehmung und des Arbeitsprozesses (Exekutive Funktionen) stark angesprochen. Das Handbuch […]

bildakte im fotografischen: malerische assemblagen sowie collagen von Blazenka Kostolna ab 2015-2020

Abbild und Vorbild im fotografischen zu Lebensgeschichten werden im Fokus sein. Wird «Ästhetik» und «haptische Wahrnehmung» des «Bildakts» im fotografischen durch malerische Assemblagen und Collagen intensiviert? Welche Lebensgeschichten werden erzählt? Was passiert, wenn die Künstler*in es selbst aufzuschreiben beginnt? Wenn sie aus dem gedruckten Buch öffentlich vorzulesen beginnt? Wird diese Intervention und Investigation als aktuelle […]

Türgriffe – Türklinke

Türgriff der evangelischen Stadtkirche Lüttringhausen von Ernst Oberhoff. in Zeiten des Notstands, der Zustand gegenwärtiger Gefahr für rechtlich geschützte Interessen, dessen Abwendung nur auf Kosten fremder Interessen möglich ist?!. Die Voraussetzungen sind ähnlich wie beim rechtfertigenden Notstand, denn es muss eine Notstandslage bestehen. Die erforderliche Abwehrhandlung allerdings wird danach bemessen, inwieweit es zumutbar ist, die […]

Eigentlich bin ich an Bildern nicht interessiert

Ich war einmal im Museum mit Oberlicht, obgleich es unter der Erde lag. Egal. Mir ging es, um die Künstlerin Anne Loch, die sich in komplexer Dialektik bewegte. Mit Bilderfülle und Bilderskepsis, die gleichzeitig ihr «Desinteresse» am Bild zeigen. «Eigentlich bin ich an Bildern nicht interessiert. Aber da war die Suche. Und dann: über der […]

radieren

„Ikarus“ 1995Aquatinta – Kaltnadelradierung – Büttenpapier Ikarus wird in der europäischen Kultur immer wieder Gegenstand und Gestaltungsmotiv für künstlerische, wissenschaftliche und technische Arbeiten. «Klassik» bis «klassisch» kommuniziert es ästhetisch. Egal, ob es als das «bekannte» und «vertraute» Bildmotiv erkannt. Oder als Engel oder Phönix verkannt wird. Kommt vermutlich (gut) an…?!!! Als Illustration eröffnet es heute […]

Satz

Ich habe irgendwo diesen Satz aufgeschnappt: Wenn Du einen Satz schreibst, dann ist er da. Er ändert sich nicht. Er bewegt sich nicht, und so wird er zu einem Ort für mich.Festhalten in der Zeit, das ist der wichtige Teil des Schreibens. Die Wirklichkeit – den Ort zu finden – der zu EIS wird. Nicht […]