THE RED BOOK PROJECT 2022-2023


the streets of tokyo – a stroll through japan’s largest city. zürich – zurich
malmö – aachen – lüneburg –
… wir fangen an

Birgit Matter

Überschrift noch nicht Gefunden, wellweiss umwundene Worte schimmernd auf Blasser Flut An Papieren im Schleier

wettingerhus fraumünster- glockenturm



from the studio in aachen in Bearbeitungen

mit künstlerischen sowie kunstschaffenden Experimenten und experimentalen Projekt:en wird #dieKunst gut und zumindest keine #Kriegskunst in Europa werden. Denn, solange sie beachtet, gespeichert, getauscht und kommuniziert »sowie archiviert« wird, ist sie zumindest im Diskurs der beteiligten Künstler-Künstler, sowohl im Bereich der Musik als auch bildenden Künste.

Im englischen Sprachgebrauch werden sie Artist‘s Artist genannt und darunter jene Künstler zusammengefasst, die zu ihrer Zeit und zurzeit - in der Rückschau der »Schlagschatten der Kunstgeschichtsschreibung« - von ihren künstlerischen Kollegen und Kolleg*innen für ihre Arbeiten (besonders und überhaupt) geschätzt werden. Und durch diese Wertschätzung Aufmerksamkeit erfahren, und zwar nicht - wie gewöhnlich - durch die Aufmerksamkeitsökonomien des Kunstmarkts, der Kunstkritik und Institutionen.

Dies kann durch (persönliche oder subjektive) Strategien und Methoden der Verweigerung oder des Rückzugs motiviert sein. Ebenso, wie durch Arbeitsweisen, die sich der formalen Zuschreibung und Kategorisierung zunächst entziehen. In erster Linie, um weiterhin autonome (freie) Positionen zu behaupten und zu pflegen, die sich fernab des Marktprozesses und marktgängiger Positionen in der zeitgenössischen Kunst als (Einzel-)Beispiel:e zeigen, durchsetzen und hervortun.
  
Hier entsteht einerseits der Statusbericht zum #KleinenRotenBuch, der über das jeweilige Geschehen und diese Angelegenheit als kreativer Akt zwischen #Einfällen und #Umsetzungen (Trans-#form-at-i-on-en) (...) ((Transposition:en)) in Text und Bild und weiterem per #kunsttalk erfolgen. Anderseits, werden die künstlerischen Arbeit:en als Einzelbeispiele verlinkt, die sich zu #LRB (TheLittleRedBook) or #SRB {TheSmallRedBook} oder #KleinesRotes Buch ergeben. Während dies kleine rote Buch in »Maulwurfshaut« sich auf seiner Kunstreise durch Europa per Postversand befindet. Gleichzeitig und a-synchron wird damit in verschiedenen und sehr unterschiedlichen #Formen durch die Künstler-Künstler gearbeitet.  

Sobald diese, wie heute passiert, gespeichert werden, sind sie kaum verloren oder vergessen : also zwischenzeitlich an speichern und aktualisieren denken und nicht vergessen. 

Fragestellung:en: 

1. Wie ist der #Text geworden, was er ist? 
2. Wie ist das #Bild geworden, was es ist?
3. Wie ist das #Buch geworden, was es ist?

4. Was passiert, wenn Audio-, Ton- und Musikspuren dazukommen?
5. Was passiert, sobald es zum Livestreaming wird?
6. Was passiert mit dem Buch, sobald darüber gesprochen wird?


beginne und fange tagtäglich erneut an : es dreht sich hierbei kaum und gar nicht um »linkfluence«. Auch nicht, um das kleine Rote Buch mit der Erstveröffentlichung am 5. Januar 1964, welches Zitate und Veröffentlichungen von Mao Zedong während der Kulturevolution (1966-1976) umfasste. 

Das kleine Rote Buch ist kein wichtiges Referenzwerkzeug für politische Strömungen, Bewegungen, Revolution oder gar die Reformation. Eventuell könnte es eine der Bibeln für Katharina von Zimmern werden, doch wer weiss dies heute?

„Und die Frage, was als Kunst gilt und gesammelt, konserviert und ausgestellt wird – und was nicht –, wird angesichts der »postkolonialen Transformationen des Kunstfelds und der Übersetzungsmöglichkeiten« virulenter denn je.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..