Kategorien
#kunsttalk

Zufallslektüre und die Fähigkeit etwas zu finden, was man gar nicht gesucht hat: Warum man die Zettelkästen von Niklas Luhmann, Hans Blumenberg und …

Luhmann statt Google Das 760 laufende Meter umfassende Tessiner Archiv des legendären Ausstellungsmachers Harald Szeemann, wird von einem Chaos der …

https://ichsagmal.com/zufallslektuere-und-die-faehigkeit-etwas-zu-finden-was-man-gar-nicht-gesucht-hat-warum-man-die-zettelkaesten-von-niklas-luhmann-hans-blumenberg-und-arno-schmidt-verbinden-sollte/

Von matter birgit

#pilotprojekte
#nobreadlessart
#keinebrotloseKunst
#katharinavonzimmern
#kunsttalk1
#diekunst

visual arts - art and scientific re-search _ arthistory
contemporary performance art
projects: #16

6 Antworten auf „Zufallslektüre und die Fähigkeit etwas zu finden, was man gar nicht gesucht hat: Warum man die Zettelkästen von Niklas Luhmann, Hans Blumenberg und …“

Ja, herzlichen Dank @AlexanderCarmele für die Aufmerksamkeit, konstruktiven Hinweise und Bewertung https://ichsagmal.com/zufallslektuere-und-die-faehigkeit-etwas-zu-finden-was-man-gar-nicht-gesucht-hat-warum-man-die-zettelkaesten-von-niklas-luhmann-hans-blumenberg-und-arno-schmidt-verbinden-sollte// hatte beim Retweet nicht kontrolliert ob es direkt auf den Artikel auch verlinkt ist, den ich ebenfalls »schön und lesenswert« finde

Like

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..