Kategorien
#kunsttalk

Erinnerungen, mütterlicherseits | abc.etüden

Ich seh uns noch vor dem Aushang stehen, mit dem sie Zeitzeugen suchten. Ostgebiete, Ostpreußen, Zweiter Weltkrieg, Flucht, Russenzeit, Vertreibung. …

Erinnerungen, mütterlicherseits | abc.etüden

Von matter birgit

Pilotprojekte
#nobreadlessart
#keinebrotloseKunst
#KatharinavonZimmern

visual arts - art and scientific re-search - arthistory
Project: #16

3 Antworten auf „Erinnerungen, mütterlicherseits | abc.etüden“

Liebe Christiane dies war mir nicht bewusst, dass du gerne vorab beim Rebloggen d-eines Artikels (der mir gefallen hat) direkt gefragt vorab schriftlich benachrichtigt werden möchtest, ob es ok ist, dass dieser auf einer Webseite rebloggt wird? Da frage ich sogleich zurück, obgleich es etwas unhöflich ist auf eine Anfrage und Kommentar sofort mit einer zusätzlichen Frage zu antworten: „Weshalb hast du in den Einstellungen die Funktion rebloggen unter deinem Artikel aktiviert hast, wenn du es gar nicht so gerne zu mögen scheinst, dass dieser von Interessierten rebloggt wird? Dieser auf einer, dir noch „fremden“ und „unbekannten“, Webseite im Internet erscheint?“ Schon klar, dass ein jede-r seinen Beitrag nicht in einem Kontext auf einer Webseite rebloggt wiederfinden möchte, wo dieser eigentlich gar nicht hingehört. Mit herzlichen Grüssen Birgit

Gefällt 2 Personen

Liebe Birgit, wenn du einen Beitrag von mir rebloggen möchtest, dann schreib mir einfach einen Kommentar: „Ist das okay, wenn ich deinen Beitrag reblogge?“, und ich werde vermutlich sofort angerannt kommen, mich freuen und mich für deine Höflichkeit bedanken, dass du gefragt hast, denn für mich ist es Höflichkeit, wenn ich mir nicht unabgesprochen nehme, was mir nicht gehört.
Wenn du auf meine Seite gehst (PC, nicht Handy), siehst du oben rechts unter dem Suchfeld den Hinweis: „REBLOGGEN bitte nur mit meiner ausdrücklichen Erlaubnis (außer Adventüden). Danke.“
Für andere Nachfragen habe ich (wie du) ein Kontaktformular.
Warum ich die Reblogs geöffnet habe? Weil zurzeit die Adventüden laufen, mein Adventskalender, und die Beteiligten ausdrücklich aufgefordert sind, (auf ihren Wunsch hin) zu rebloggen.
Das mit dem Fragen vor dem Reblog ist für mich eine Frage der gern zitierten Netiquette, also des Umgangs miteinander, das hat gar nichts speziell mit dir und deinem schönen Blog zu tun.
Einen angenehmen Abend wünsche ich dir.
Herzliche Grüße zurück
Christiane

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.