Kategorien
#StanislawLem2021

#IRGENDETWASMIT

Das sogenannte Lemsche Gesetz lautet: Niemand liest etwas; wenn er #irgendetwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort.

#STANISLAWLEM 2021

Als Abhilfe in dieser fatalen Lage bietet sich eine Art Buch der Rekorde an, das festhält, was die Menschen in jeder Minute tun, was sie anderen antun und was ihnen von anderen angetan wird, ein Buch nüchterner Zahlen, das durch die kalte Bewältigung des Faktischen mit den Mitteln der Statistik phantastisch wirkt, ein ungeschminktes Minutenbild, das ein Kuriositätenkabinett erstaunlicher anthropologischer Daten des Todes, der Krankheit, der Mißbildung, des Unglücks, des Verbrechens enthüllt. Macht es also aus der Menschheit ein Monstrum, einen Fleischberg, errichtet aus Leibern, Blut und Schweiß? Ist es eine boshafte Schmähschrift oder die lautere Wahrheit? Eine Karikatur oder ein Spiegel?

Das Pferd begleitete den Menschen seit dem Altertum. Oft erging es ihm dabei nicht gut und somit recht schlecht. Trotz allem gibt es Freundschaften zwischen Mensch und Pferd. Und ja manches Pferd wurde geradezu vergöttert. Wer zeichnet heute auf seine oder ihre Weise die historische & zukünftige Entwicklung dieser Tier-Mensch-Beziehung mit allen Höhen und Tiefen nach & vor?

Pferd und Gesellschaft: Konfliktherd Pferd?

Die Beziehung zwischen Pferd und Mensch stand nicht immer unter einem guten Stern – für das Pferd. Das Pferd hatte viel unter dem Menschen und seinen Machenschaften zu leiden, sei es im Bergwerk, der Landwirtschaft oder im Krieg. Trotzdem war es häufig ein treuer Kamerad, der manchem Soldaten das Leben gerettet hat. Beim Lesen fällt es einem manchmal wie Schuppen von den Augen: Zum Beispiel: Ein Wildpferd verbindet mit einem Lebewesen auf seinem Rücken immer Todesgefahr, da es sich im Allgemeinen um ein Raubtier handelt. Aus diesem Grund versucht jedes nicht domestizierte Pferd, einen Reiter mit aller Macht abzuwerfen und zu flüchten. Denn Pferde sind Flucht- und Herdentiere. Trotzdem lässt sich das Pferd zähmen und unterjochen oder artgerecht halten. Ohne Pferde wäre die Geschichte der Menschheit anders verlaufen. Es hätte nicht die Reiterhorden aus dem Osten gegeben, die weite Teile der damaligen Welt überrannten.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wie-logisch-ist-europa-unser-kontinent-waere-so-gern-vernuenftig-scheitert-aber-regelmaessig-15166654.html

Von matter birgit

Pilotprojekte
#nobreadlessart
#keinebrotloseKunst
#KatharinavonZimmern

visual arts - art and scientific re-search - arthistory
Project: #16

3 Antworten auf „#IRGENDETWASMIT“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.